Atem bewegt Sie.

Behandlung und Übungsweisen in der Atempädagogik

Fr Pachler_Behandlung_bearbeitet

Behandlung

Bei einer Atembehandlung liegen Sie bekleidet auf einer weichen Liege. Meine Hände nehmen Kontakt mit Ihrem Atem auf. Mit Hilfe von achtsamen Berührungen, Dehnungen, Druck, aber auch mit Stimme, Tönen und integrierendem Gespräch erarbeiten wir gemeinsam gute Wahrnehmungs- und Empfindungsfähigkeit und ich unterstütze Sie dabei, Ihren Körper flexibler und durchlässiger für einen freien Atemfluss werden zu lassen. Nach und wird Ihnen Ihr Atemgeschehen bewusster und in all seiner Vielfältigkeit zugänglich.

 

Übungsweise

Einzeln oder in der Gruppe üben Sie sitzend auf einem Hocker, stehend oder im Gehen. Hierbei arbeiten Sie selber mittels achtsamer Bewegungen, Dehnungen und anderer Angebote an einer größeren Flexibilität und Durchlässigkeit Ihres Körpers  und laden den Atem ein, sich mehr Raum im Körper zu nehmen und lebendiger und vielfältiger zu werden.

Auflockerungsbild_Web_atem02lang                                                                                     In beiden Möglichkeiten

mit dem Atem zu arbeiten, wird das im Alltag meist unbewusste Atemgeschehen  bewusst erfahrbar. Dadurch entfaltet sich die rhythmische Kraft des Atems. Sie kommen mit nicht bewusst steuerbaren Regulationszentren in Kontakt und können Gesundheit und Wohlbefinden, soziale Kompetenz, sowie Kreativität und Ausdruck fördern und pflegen.